Feststellung der Schadenkompatibilität
Sind die Schäden am geschädigten Fahrzeug vom Fahrzeug des Beschuldigten verursacht worden? Diese Frage stellt sich meist im Rahmen eines Unfallfluchtermittlungsverfahrens der Polizei. Meist werden mittels virtueller Gegenüberstellung und anhand polizeilicher Dokumentationen die Vergleichsfahrzeuge untersucht. Es werden theoretische Einflussmöglichkeiten, z.B. Beladung, Bremsen etc. betrachtet. Die Schadenkompatibilität kann auch durch Lackproben oder eine Mikrospurensicherung festgestellt werden.

Auswertung von Mikrospuren
Eine nähere Beschreibung erfolgt in Kürze…

Untersuchungen der Wahrnehmbarkeit
Hat der Beschuldigte den Anstoß bemerkt oder hätte er ihn bemerken müssen?
Untersuchungen der Wahrnehmbarkeit werden vorwiegend bei leichten Fahrzeug-kollisionen durchgeführt. Generell gibt es mehrere Begriffe zur Wahrnehmbarkeit leichter Kollisionen. Betrachtet werden die visuelle, die akustische und die taktile Wahrnehmbarkeit. Die visuelle Wahrnehmbarkeit beurteilt, ob der Anstoß im Blickfeld des Fahrers war. Bei der Beurteilung der akustischen Wahrnehmbarkeit wird die Hörbarkeit bewertet. Mögliche Nebengeräusche spielen eine bedeutende Rolle. Bei der Untersuchung der taktilen Wahrnehmbarkeit wird die Verzögerung, der Ruck, beim Anstoß betrachtet.